Wasserbelebung

deutschsprachige Version

english Version







Webshop

 Info

 Wasserbelebung

 Beratung

 Verwendung

 Technische Info

 Raumbelebung

 Arzt Referenzen

 Referenzen

 Kontakt

 zur Startseite

 

Langjähriger und zufriedener Kunde:
WAV Waldviertler
Siedlungsgenossenschaft


Positiv Wasserbeleber nach der Original Scheidl Methode





Seite drucken

Sensationelle Entdeckung

" Der vierte Aggregatszustand des Wassers!"

  
Dr. Gerald Pollack B.S.E.E.Bachelor of Science in Electrical Engineering und
Ph.D. Doctor of Philosophy ist auf der Universität in Washington tätig, hat
unzählige Publikationen herausgegeben und ist ein anerkannter
Wissenschaftler, der viele Studien im Bereich der Biochemie und Medizin
geführt hat.
  
Er betreibt ebenso intensive Forschungen und Studien zum Thema Wasser
und dessen Wirkung auf die Gesundheit des menschlichen Körpers.
Er entdeckte - und das ist die Sensation - den vierten Aggregatzustand des
Wassers die sogenannte "Exclusion Zone" (EZ).
    
Neben fest, flüssig und gasförmig konnten die Forscher einen vierten
Zustand identifizieren, in dem sich die Moleküle des flüssigen Wassers zu
einem hexagonalen "Kristallgitter" anordnen.
Dieser "EZ-Wasser" genannte Zustand zeigt einige erstaunliche Eigenschaften,
der unser Bild vom Wasser auf den Kopf stellen und viele langjährige Rätsel
lösen könnte.
  
Gefrierpunkt, Siedepunkt, Dichte, Oberflächenspannung - selbst bei den
grundsätzlichen Dingen verhält sich Wasser praktisch anders, als es sich der
Theorie nach rechnerisch eigentlich verhalten sollte.
   
In der Nähe der Fläche teilt sich das Wasser in zwei Schichten, wobei sich
eine Schicht in eine völlig neue Form von Wasser verwandelt, die sich von herkömmlichem H20 drastisch unterscheidet.
Weiters wurde entdeckt, dass Wasser bei der Bestrahlung mit Sonnenlicht
oder Infrarotlicht, ihre EZ "Exclusion Zone" um das Dreifache vergrößerte.
  
In diesem Zustand ist es ein dickflüssiger Kristall, der gerade so gelartig ist,
dass die Struktur gerade noch hält.
Es hat wie eine Schneeflocke eine hexagonale Struktur. Dies ist dann kein
normales Wasser wie H2O sondern H3O2, weil das Verhältnis von Wasser zu
Sauerstoff statt 2:1 dann 2:3 ist.
   
Diese bahnbrechende Entdeckung bestätigt, dass durch den Positiv Wasserbeleber belebtes Wasser, große gesundheitliche und krankheisvorbeugende Eigenschaften
hat, die jetzt durch die Studie wissenschaftlich bewiesen sind.
  
Durch die Studie von Dr. Pollack wurde die positive Veränderung von Wasser in Verbindung mit UVA, UVB, Infrarot und hexagonaler Verwirbelung wissenschaftlich belegt.
   
In meiner Wasserbelebung -nach der Original Scheidl Methode- wird genau dieses
von Dr. Pollack beschriebene Prinzip angewendet.

  
Zusätzlich werden durch meine Wasserbelebung sämtliche Informationen von
allen wichtigen Vitaminen Aminosäuren und Enzyme auf das EZ-Wasser übertragen.
Ich arbeite und forsche seit über einem Jahrzehnt auf diesem Gebiet und bin hoch erfreut, dass jene Ergebnisse, die ich mit meinem Wasserbeleber erziele, durch diese neue Studie belegt werden.
Es handelt sich dabei nicht um Esoterik sondern um wissenschaftliche Tatsachen,
wie sie aus den Forschungen von Dr. Pollack hervorgehen.
  
Für weitere Recherchen über Dr. Pollak gibt es im Internet viele interessante Publikationen und Informationen.
   

www.positivwasserbeleber.at


   

„Beleben wir unser Wasser, dann heilt das Wasser uns!“

   


  Positiv Wasserbeleber - Werner Scheidl - Tel.: +43 02853 / 765 77 oder +43 660 / 405 88 85 - E-mail: werner.scheidl@aon.at - http://www.positivwasserbeleber.at

powered by WVNET GmbH